No Chocolate Challenge

Hallo Ihr Lieben,

könnt Ihr euch noch an meinen letzten Post mit meinen Vorsätzen für das neue Jahr erinnern? Einer meiner Vorsätze war bewusster Leben und bewusster Essen. Kommen wir zum Thema bewusster Essen, also mehr gesundes anstatt süßes Essen. Nein ich verteufele nicht die Schokolade oder das Süße. Ganz im Gegenteil, ich möchte nur, dass ich bewusst dann zur Schokolade greife, wenn mein Körper bzw. meine Seele das braucht. Mittlerweile ist es doch so, dass wir meistens ganz unbewusst Süßes zu uns nehmen. Auf der Arbeit im Büro oder auf dem Sofa beim TV schauen. Wir greifen einfach so zur Schokolade, denn ein oder zwei Stücke haben noch keinem geschadet. Aber ist es nicht so, dass wir in der Hülle und Fülle vergessen haben, wie wir das "Süße"  überhaupt wahrnehmen? Wäre es nicht interessant mal wieder bewusst das Süße in Maßen zu schmecken? Ich bin guter Dinge, ich habe seit Beginn des Jahres bewusst auf Schokolade bzw. auf Süßes verzichtet. Zu hause geht das auch viel einfacher als im Büro. Daher die große Befürchtung, mit der Arbeit fängt das große Naschen wieder an. Bei uns gibt es so gut wie immer Schokolade und Süßes im Büro. Da vorbei zu laufen und nicht zu Naschen ist echt schwer. Wer kennt es nicht? Aber Nein, ich habe nicht gesündigt. Ganz im Gegenteil, ich habe nun meine Kollegen angestiftet, mit mir eine Challenge zu bestreiten.


Unser Ziel: Wir verzichten so gut wie möglich einen ganzen Monat auf Schokolade und Süßes. Der Körper soll sich so wieder auf ein normales Pensum einspielen. Danach soll Süßes nur bewusst wieder aufgenommen werden. Unsere Spielregeln? Keine Schokolade, keine Gummibärchen und Chips und Co. Sonntags ist Cheatday, d.h. da darf bewusst genascht werden. Ausnahme: Geburtstage, hier darf Kuchen gegessen werden. Falls man doch mal genascht haben sollte, muss man am nächsten Tag einen Obstkorb mit auf die Arbeit mitnehmen. Klingt doch machbar, oder? Nun sagt mir, wer hat nun Lust auch bei der Challenge mitzumachen?

Kommentare

Beliebte Posts